Startseite | Weblogs | Weblog von Angel of North

Zu Weihnachten ein kleiner Jahresrückblick

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu. Zeit, die Highlights des Jahres noch einmal Revue passieren zu lassen.

Das erste Highlight des Jahres war ein ganz besonderes: Zwei junge Damen unseres A-Wurfs – Angel of North Ayana und Angel of North Alana – erblickten das Licht der Welt-. Alana ist in Groningen bei den Whippets of the Noace eingezogen, während Ayana nun Rabbi gerufen wird unser Angel of North Rudel bereichert. Oder sollte ich sagen „auf den Kopf stellt“? Für Sophie war also die Winterpause gleichzeitig auch eine Welpenpause, quasi eine WWP (Winter-Welpen-Pause).

Im April startete die Renn-Saison erst einmal kalt und ungemütlich. Unser Rennteam für 2013 bestand aus Shannon Down G-Force (Chip), Oumaldaaya vom rauhen Meer (Daaya) und Santa Sophia vom rauhen Meer (Sophie). Anfang April hatte Sophie noch ihre WWP und Tante Daaya blieb auch lieber zuhause, so dass bei der Niederländischen Kurzstreckenmeisterschaft unser Chip die Fahne hochhalten musste. Und das erledigte er mit Bravour und erlief den dritten Platz einer tollen 18er Zeit auf 280m.

Am 4.  Mai 2013 durfte dann Daaya in Hannover beim Landessiegerrennen das erste Mal für dieses Jahr an den Start. Bereits im ersten Vorlauf legte sie den Grundstein zur Finalteilnahme mit einem schönen ersten Platz und einer Zeit von 18,68 Sekunden auf 280m. Der zweite Vorlauf lief mindestens genauso gut und Daaya kam auch hier als Erste mit 19,01 Sekunden ins Ziel. Da aller guten Dinge drei sind, holte sich unsere schwarze Rennmaus auch im Finale nach 18,92 Sekunden den Hasen und den Sieg und überzeugte durch gleichbleibende souveräne Läufe.

 

                                                                           

                                                                            Unsere Daaya - Siegerin des Landessiegerrennens Hannover

Ende Mai konnte Chip dann das Kurzstreckenrennen in Jubegga für sich entscheiden. Eine Woche später beim WRV Rijssen reichte es mit 22,56 Sekunden auf 350m immerhin für einen dritten Rang. Es sieht so aus, als lägen dem Herren eher die kurzen Distanzen: dann ist man schneller wieder auf der Couch.

Im Juni wurde dann auch das Wetter endlich richtig gut, was man von den Vormonaten nicht wirklich behaupten konnte. Endlich erweckte die wärmende Sonne die Lebensgeister und so ließen auch weitere Erfolge nicht auf sich warten. Nach der Baby-Pause erlief sich Sophie am letzten Juni-Wochenende direktamente den dritten Platz beim Hansa Union Rennen über die lange Distanz. Das soll ihr mal einer nachmachen. Vermutlich hat sie hier wieder gemerkt, was einem in der Welpen-Winter-Pause gefehlt hat. Denn schon eine Woche später sicherte sie sich in Hannover kurzerhand Platz 1. Hannover war aber nicht nur für Sophie ein erfolgreiches Rennen. Über 280m war auch Daaya am Start. Durch den Sieg des ersten Durchlaufs sicherte sie sich die Finalteilnahme, musste sich aber hier „nur“ mit einem dritten Platz zufrieden geben, ebenso wie Chip, der auch auf dem dritten Treppchen bei der Siegerehrung stand.

Im August jagte dann ein Ereignis das andere. Beginnend mit Chips viertem Geburtstag am 2.8., gefolgt vom Rennen des Pekelder Windhonden Ren Clubs am 4,8,, bei dem unser Racing-Team sage und schreibe alle drei mit dem ersten Platz überzeugen konnten (unsere Freude war riesig!!), über das Derby in Hamburg , bei dem Sophia einen schönen dritten Platz erreichte, bis hin zum Rennen in Jubbega, wo sich unsere Angel-of-North-Racer alle drei den dritten Platz sicherten.

Nach dem August haben wir dann einen Gang zurückgeschaltet und am 29. September 2013 haben wir erst einmal Daaya's siebten Geburtstag gefeiert. Lange ist es also nicht mehr bis zur Rente.

Die Saison beendete Chip dann erfolgreich mit einem zweiten Platz in Midland, wo er über 350m eine Zeit von 23,06 lief.

Die Winterpause nutzen wir weiter: Sophie feierte am 19. November 2013 schon ihren sechsten Geburtstag. Auch sonst gibt es hoffentlich bald einiges zu feiern, denn am 7. Dezember 2013 deckte Chip unsere Splash (SDW Kismet Funky Little Beat), so dass auch nächstes Jahr hoffentlich mit einem Welpenhighlight beginnt.

Nun wird aber erst einmal Weihnachten gefeiert – nicht nur bei den Angel of North. Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und Verwandten eine fröhliche Weihnachtszeit, schöne gemeinsame Stunden im Kreise der Lieben und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, das hoffentlich viel Glück, Erfolg, Freude und Gesundheit bringt und das nicht nur auf der Rennbahn.

Alles Gute für 2014

Ihr und Euer Angel of North Team